Enzefetz

Die Tochter redet manchmal so schnell, dass ich dreimal nachfragen muss, was sie gesagt hat.

Neulich führte sie ein angeregtes Gespräch mit meinem Mann, in dessen Verlauf sie plötzlich erschrocken “Ernsthaft jetzt?!” rief.

Ich war gerade auf dem Weg zur Tür, blieb verdutzt stehen, runzelte die Stirn, drehte mich um und fragte: “Enzefetz?”

Meine Tochter und mein Mann schauten erst sich und dann mich verständnislos an: “Was ist denn Enzefetz, Mama?”

“Hast du doch gerade gesagt” antwortete ich.

“Ähm. Nein?”

“Ich bin mir sicher, dass du ‘Enzefetz’ gesagt hast. Ich wollte nur wissen, was das heißt.”

“Mama! Ich hab ‘ernsthaft jetzt’ gesagt” sprachs und lachte mich aus. Das muss man sich mal vorstellen.

Seitdem hinterfragen wir alles, woran wir zweifeln, mit “Enzefetz?!” :)

Projekt 52 | KW 28 | Gläsern (oder das Eiswürfelexperiment)

IMG_4666.JPG

Da hab ich aber gelenzt … Mein letzter Beitrag ist von KW 23! Mit den letzten beiden Themen im Juni hab ich mich so schwer getan … „Wilde Kunst“ und „Wandel”. Mir fällt jetzt noch nichts Passendes dazu ein …

Bei der Themenübersicht für Juli fiel es mir glücklicherweise leichter und ich habe spontan für das Thema „Gläsern“ einen Mini-Aufbau in der Küche gemacht. Mit ganz einfachen Haushaltsutensilien. Total „easy-peasy“, wie der bloggende Volksmund so schön sagt.

IMG_7557

Drei Eiswürfel auf einer dunklen Tischplatte, ein farbiges Glas, eine Taschenlampe und etwas Dunkles für den Hintergrund, ein Brett oder Tuch. Ich habe ein Backblech (ja, ein Backblech) benutzt. Das farbige Glas habe ich neben die Eiswürfelgestellt und mit der Taschenlampe hindurchgeleuchtet, sodass die Eiswürel angestrahlt werden. Und dann nur noch abdrücken, das wars. Ein bisschen Nachbearbeitung am Computer und fertig ist das Eiswürfel-Experiment :)

38 Grad

Der Ventilator macht Überstunden, die Tochter ist aus ihrem Dachzimmer aus- und eine Etage tiefer ins Gästezimmer eingezogen und der Sohn trinkt seine Getränke nur noch mit Eiswürfeln.

IMG_0141.JPG

Der Kopf sagt: “YEAH! Sommer! Raus! Mach was! Irgendwas, aber geh raus!” Der Kreislauf antwortet: “Verarscht! Kannst wieder nach Hause gehen! Sonst bestraf’ ich dich mit 3 Tagen Kopfweh!” (Und 3 Tage Kopfweh bei dem Wetter machen echt miese Laune.)

IMG_0239.JPG

Es ist einfach zu warm, um rauszugehen. Spaziergänge? Nur Vormittags, oder abends und auch nur im Schatten. Heute waren wir im Wald, aber selbst da war es mit 32 Grad schon zu warm!

38 Grad im Schatten hält man momentan einfach nur in der abgedunkelten Wohnung aus. Oder im Freibad. Unter dem Sonnensegel im Babyplanschbecken.

Und sonst so heute? Möglicher Hitzerekord? Waaas?