Sonntagslektüre KW 23

Sonntagslektüre-Blog

Schon wieder Sonntag! Wie war Eure Woche? Bei uns ist genau jetzt der Punkt erreicht, von dem wir schon seit Monaten gesagt haben: “Er kommt so schnell, lasst uns die Zeit bis dahin genießen.” Denn der Urlaub ist rum und die Zeit der Vorfreude vorbei. Hier herrscht wieder Normalität, alles hat geklappt und die Nachbarschaftsarbeit lief hervorragend. Vielen Dank dafür! Neben Strand- und Hafenspaziergängen und leckerem Essen habe ich im Urlaub sogar noch die Zeit gefunden, ein paar Links für Euch zu sammeln :)

Jäger gegen Journalist
Wo wir gerade genau aus dieser Ecke aus dem Urlaub zurück kommen: Ein Jäger bindet ein totes Reh mit einem Seil an seine Anhängerkupplung und schleift es so über die Bundesstraße. Ein Journalist sieht es und berichtet darüber. Wer wird bestraft? Der Journalist!

Telematik-Tarife bei der Allianz
Frei nach dem Motto “Pay as you drive” plant die Allianz einen Versicherungstarif, bei dem man zahlt, wie man fährt. Für die Berechnung des Tarifes wird der Fahrstil überwacht und unter anderem das Brems- und Beschleunigungsverhalten herangezogen.
Ich frage mich, wie dann in Zukunft noch Aussagen über die Preise von Autoversicherungen gemacht werden können, wie Vergleiche gezogen werden können. Was kostet eine Versicherung? Kann man nicht sagen, kommt drauf an … Probieren geht über Studieren. Und was ist, wenn jemand vor mir schlecht fährt und ich wegen ihm scharf bremsen muss? Oder wenn ich sonntags auf dem Weg zu einer Freundin wieder 10 Senioren, die lieber schlecht fahren, als noch schlechter zu laufen, überholen muss? Oder wenn ein Kind auf die Straße läuft? Was ist mit den Beschleunigungssteifen an der Autobahn? Wann bin ich in den Augen der Versicherung ein guter und wann ein schlechter Autofahrer? Wie bewertet sie das?

Vom Baum zum Buch – Vom Buch zum Baum
Das argentischen Verlagshaus Pequeño Editor hat in Zusammenarbeit mit einer PR-Agentur aus Bueno Aires ein Kinderbuch entworfen, das man nach dem Lesen einpflanzen kann und aus dem ein Baum wächst. Denn in dem Papier wurden Jacaranda-Samen eingearbeitet. Tolle Idee, bitte Nachmachen!

Garn aus Zeitungspapier
Wieder eine der DIY-Ideen, die auf meine ewige To-DO-Liste muss!

Ich sehe, was du isst und was du isst, bestimme ich
Erschreckend, wie Google seine eigenen Mitarbeiter manipuliert und überwacht. Das erinnert mich sehr stark an das Buch “Der Circle” von Dave Eggers. Ich dachte erst, dass alles sehr überspitzt dargestellt wird, aber so fernab der Realität scheint das Buch gar nicht zu sein …

LESETIPP
Haus der Geister von John Boyne
Meine Urlaubslektüre. Bei der letzten Gelegenheit vor dem Urlaub noch aus der Bücherei ausgeliehen, aber leider nicht fertig geworden. Aber bisher schon mehr als spannend!
London, 1867. Eliza Caine hat nur noch ihren Vater. Als auch er stirbt, muss sie das Haus verlassen, in dem sie aufgewachsen ist und steht vor dem Nichts. In ihrer Not nimmt sie eine Stelle als Gouvernante in Norfolk an. Dort angekommen, wird sie von zwei Kindern begrüßt, die, wie sich herausstellt, allein in dem großen Anwesen wohnen. Doch Eliza stellt schon in der ersten Nacht fest, dass sie doch nicht allein auf Gaudlin Hall sind. Jemand … etwas verfolgt sie und sie muss alte Rätsel lösen, um dem unheimlichen Haus entkommen zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>